Rechtsanwaltskanzlei

Rechtsanwalt - Martin A. Falk

Nymphenburger Str. 77
D-80636 München

info@kanzleifalk.de

Tel:  089 / 523 880 - 99
Fax: 089 / 523 880 - 98

Rechtsgebiete

Gestaltung von Arbeitsverträgen, Überprüfung von Zeugnissen, Durchsetzung von Forderungen für den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer, Erstellung von Abmahnungen und Vertretung vor den Arbeitsgerichten, insbesondere bei Kündigungsschutzstreitigkeiten.

Anwaltliche Unterstützung in der zivilrechtlichen Unfallschadensregulierung bei Sach- und Personenschäden sowie umfassende Verteidigung bei Verkehrsstraftaten, wie fahrlässiger Tötung, Körperverletzung, Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahrerflucht oder bei Verkehrsordnungswidrigkeiten

Beratung, Fertigung von Mietverträgen, Abfassung von fristlosen und ordentlichen Kündigungen sowie kompetente gerichtliche Vertretung von Vermietern und Mietern im Bereich der Gewerberaum- und Wohnraummiete, besonders bei Räumungsklagen.

Außergerichtliche und gerichtliche Durchsetzung einer angemessenen Geldentschädigung für den Verletzten oder nahen Angehörigen, als Ausgleich für erlittene immaterielle Schäden bei Körperverletzungen und Gesundheitsbeeinträchtigungen. 

Ausarbeitung und Überprüfung von zivilrechtlichen Verträgen sowie Gestaltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für klein- und mittelständische Unternehmen.

Vertretung und Beratung bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Abschluss, der Durchführung und dem Widerruf von zivilrechtlichen Verträgen, insbesondere bei Fernabsatz- oder Verbraucherdarlehensverträgen.

aktuelle

Rechtsprechung

München,

den 24.03.2017

Mit Urteil vom 07.02.2017 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden:
Mit seinem Urteil ergänzt der Bundesgerichtshof (BGH) seine jüngste Rechtsprechung. Mit Rücksicht auf Gewährleistungsrechte,...
Rechtsanwalt Martin A. Falk
München,

den 13.01.2017

Mit Urteil vom 30.05.2016 hat das OLG Hamm betont, dass ein Wechsel der
Das zutreffende Urteil des OLG Hamm bietet Anlass darauf hinzuweisen, dass die Straßenverkehrsordnung in § 37 Absatz 2 Nummer 1 entgegen...
Rechtsanwalt Martin A. Falk
München,

den 21.11.2016

Eine Kündigung wegen Eigenbedarfs kann auch dann vorgeschoben sein, wenn ein
Der zutreffenden Entscheidung des Bundesgerichtshofs ist uneingeschränkt zuzustimmen. Der dieser Entscheidung zugrundeliegende Sachverhalt...
Rechtsanwalt Martin A. Falk
Directions service